Regensburg Phoenix vs Hof Jokers

Regensburg Phoenix vs Hof Jokers

vs

Ergebnisse

MannschaftT
Regensburg Phoenix35
Hof Jokers28

Zusammenfassung

Obwohl dem Herren-Team der Regensburg Phoenix aufgrund der Tabellensituation wohl eine leichte Favoritenrolle zufiel, wusste man dennoch, dass die Gäste aus Hof immer wieder für Überraschungen gut sind und sich sicherlich sehr gut auf dieses erneute Aufeinandertreffen vorbereitet hatten. Für die Phoenix gab es allerdings nur eine Parole und die lautete: „Siegen, siegen, siegen.“ Obwohl das Team im Verlauf der letzten Spiele den ein oder anderen Ausfall verkraften musste und schon in den letztem Spiel nur knapp siegte, sah man sich dennoch gut aufgestellt und jeder einzelne der Spieler war heiß auf das Spiel.

Die Gäste bekamen zuerst das Angriffsrecht, konnten ihren Ballbesitz jedoch nicht in Punkte umwandeln. Nach einem Punt begannen die Regensburger ihren ersten Drive tief in der eigenen Hälfte. Doch auch die Hof Defense zeigte, warum die Jokers seit Jahren in der Bayernliga oben mitspielen. Nach wenigen Yards wurde die Phoenix Offense gestoppt und musste ebenfalls punten. Nachdem man erneut in Ballbesitz gelangte und ein paar kurzen erfolgreichen Spielzügen fand Phoenix QB seinen WR Dre Armstrong erneut für einen nur kurz Pass, den er allerdings, nachdem er einige Verteidiger hatte aussteigen lassen, durch einen langen Lauf in einen TD verwandeln konnte. Doch die Antwort der Gäste ließ nicht lange auf sich warten und so stand es Ende des ersten Viertels 7:7.

Im Zweiten Quarter legten beide Angriffsreihen ordentlich zu. Die Jokers gingen durch einen Lauf ihres QB erneut in Führung. Doch auch die Regensburger Offense hatte mit Laufspielzügen durch die Mitte einen gewissen Rhythmus gefunden und konnte einen langen Drive zustande bringen. RB Herve de Souza machte sich schließlich selbst ein Geburtstagsgeschenk und erzielte den Ausgleich für die Phoenix. Doch bereits nach ihrem nächsten Angriff lagen die Jokers wieder einen TD bzw. sieben Punkte in Führung. Mit einem Rückstand wollte die in Fahrt gekommene Regensburger Offense aber nicht in die Halbzeit gehen. QB Cason Whitt sah, dass WR Ludwig Freilinger seinen Gegenspieler geschlagen hatte und konnte einen weiten Touchdown-Pass zum 21:21 Halbzeitstand anbringen. 

Nach der Pause bekamen die Phoenix den Ball an der eigenen 25-Yard-Linie. Von dort aus starteten sie ihren längsten Drive des Spiels und arbeitete sich mit Läufen, aber auch einigen kürzeren Pässen unaufhaltsam in Richtung der gegnerischen Endzone vor. An der 5-Yard-Linie der Jokers war eigentlich ein Passspielzug angesagt – QB Cason Whitt sah aber eine Lücke in der gegnerischen Defense und lief selbst zum TD und zur erneuten Phoenix-Führung. Die Punkte-Party nahm jedoch vorerst noch kein Ende. Im gleich darauffolgenden Kickoff konnte keiner der Phoenix-Spieler den Returner der Jokers zu Fall bringen, sodass dieser schließlich einen TD zum 28:28 erlief.

Mitte des vierten Quarters stand es weiterhin ausgeglichen, doch das wollte die Phoenix Offense noch einmal ändern. Erneut gelang es, einen längeren Drive auf die Beine zu stellen. Am Ende war es erneut Phoenix RB Herve de Souza mit einem Run durch die Mitte zum fünften TD des Spiels auf Seiten der Phoenix. Kicker Lukas Speigl verwandelte auch seinen fünften Extrapunkt souverän zum 35:28 für die Hausherren. Eine Angriffsserie später hatte die Phoenix Offense die Möglichkeit mit einem neuen First Down das Spiel zu entscheiden, jedoch war man leider außerstande die Hof Defense im vierten Versuch zu überwinden, wodurch nun die Defense der Regensburger den Sieg sichern musste. Diese hatte offenbar genug davon, über das Feld getrieben zu werden, denn in den ersten drei Versuchen der Hofer wurde nur ein Yard zugelassen. Im entscheidenden vierten Versuch war es schließlich DE Manuel Möller der, auch aufgrund sehr guter Deckung durch den Rest der Defense, zum gegnerischen QB durchbrechen konnte und den spielentscheidenden Sack verursachte. 

Endstand 35:28 für die Regensburg Phoenix.

Die Regensburg Phoenix befinden sich nun auf einem gesicherten zweiten Platz in der Tabelle der Bayernliga Nord. Bevor es in zwei Wochen nach Rothenburg zu den Franken Knights zum (vermutlichen) Spiel um den ersten Platz geht, ist mit den Bamberg Bucks am kommenden Wochenende ein bisher unbekannter Gegner zu Gast. Die Spieler und Trainer der Phoenix werden in den Trainingseinheiten unter der Woche sicherlich noch einmal Gas geben, damit am kommenden Samstag der nächste Sieg eingefahren werden kann.

GO PHOENIX!!!

Details

Datum Zeit League Saison
23. Juni 2019 16:00 Bayernliga Nord 2019

Austragungsort

Stadion am Weinweg

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Sie können Cookies in Ihrem Browser deaktivieren. Gegebenenfalls stehen Ihnen dann nicht sämtliche Funktionen unserer Website zur Verfügung.

Schließen