Hof Jokers vs Regensburg Phoenix

Hof Jokers vs Regensburg Phoenix

vs

Ergebnisse

Mannschaft1234T
Hof Jokers03003
Regensburg Phoenix0147627

Zusammenfassung

Nach der knappen und etwas enttäuschenden Niederlage gegen die Franken Knights wollten die Regensburg Phoenix in Hof wieder zurück auf die Siegesspur finden. Dass in Hof kein einfaches Matchup wartet, nicht zuletzt aufgrund des tollen, lauten Publikums, war den Phoenix klar, wodurch sie sich aber nur noch stärker motiviert fühlten. Mit der seit Jahren starken Defense und einer immer konstanter spielenden Offense waren die Hof Jokers auch spielerisch kein einfacher Gegner.

Im ersten Viertel tasteten sich beide Teams erst einmal ab. Vor allem die Verteidigungsreihen zeigten ihr jeweiliges Können und schickten die gegnerischen Offenses schnell vom Feld. Erst Mitte des zweiten Viertels gelang es den Phoenix etwas mehr Ruhe ins Spiel zu bringen und endlich einen längeren Drive hinzulegen. Schließlich war es RB Philipp Beutelhauser der den ersten TD des Spiels für die Domstädter erzielte. Der gelungene Extrapunkt von Lukas Speigl erhöhte auf 7:0 für die Phoenix. Im darauffolgenden Kickoff gelang es Dre Armstrong ein Fumble zu verursachen und den Ball auch gleich noch zurückzuerobern. Ein Play reichte der Phoenix Offense um den zweiten TD zu erzielen. QB Cason Whitt fand seinen WR Ludwig Freilinger einen Schritt vor dem Verteidiger zu einem langen Pass in die gegnerische Endzone. Durch ein Fieldgoal der Jokers kurz vor der Halbzeit stand es also 14:3 für die Regensburg Phoenix.

Im dritten Viertel hielt die starke Regensburger Verteidigung die Hausherren weiter gut in Schach und half der Offense immer wieder schnell zurück aufs Feld, z.B. durch ein erobertes Fubmle von LB Darren Roberts. Von der eigenen 25 Yard Linie startete die Phoenix Offense schließlich den längsten Drive des Spiels, der einen Großteil des Viertels beanspruchte. Mit vielen kurzen Pässen und einigen Laufspielzügen arbeitete man sich langsam aber kontinuierlich vor. Am Ende belohnte sich die Offense durch einen Catch von WR Dre Armstrong in der gegnerischen Endzone selbst mit einem verdienten Touchdown. Auch im letzten Viertel ließen die Regensburger noch nicht locker und arbeiteten sich bis zur ein-Yard-Linie der Jokers vor. Auch wenn es aufgrund der schnellen Defense der Hofer drei Versuche brauchte, am Ende stand, erneut durch Dre Armstrong, der vierte TD für die Phoenix auf dem Scoreboard. Dank der wieder einmal sehr starken Phoenix Defense blieb es am Ende bei drei Punkten für die Franken. Endstand 27:3 für die Regensburg Phoenix.

Mit dem dritten Sieg im vierten Spiel befinden sich die Phoenix zwar nicht an der Spitze der Tabelle der Bayernliga Nord, aber sehen sich trotzdem voll auf Playoff-Kurs. Als nächstes steht für die Phoenix-Seniors das Rückspiel gegen die Erlangen Sharks an, die man in Regensburg bereits deutlich schlagen konnte. Trotzdem gilt es bis dahin für die Spieler und Coaches natürlich weiter an sich zu arbeiten und so vielleicht die ein oder andere Überraschung für die Gegner bereitzuhalten.

GO PHOENIX!!!

Details

Datum Zeit League Saison
26. Mai 2019 15:00 Bayernliga Nord 2019

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Sie können Cookies in Ihrem Browser deaktivieren. Gegebenenfalls stehen Ihnen dann nicht sämtliche Funktionen unserer Website zur Verfügung.

Schließen