Phoenix starten siegreich in die Saison

Trotz des 24:7 Sieges gegen die Ansbach Grizzlies gibt es für die Regensburger noch viel Luft nach oben.

13178782_1127370223972883_3963451441484235529_n

Mit viel Spannung war der erste Spieltag in der American Football Bayernliga Nord in Regensburg erwartet worden. Aufgrund eines verschobenen Spiels starteten die Regensburg Phoenix erst später als die anderen Teams in die Saison, was man an einigen Anlaufschwierigkeiten auch bemerken konnte.

Das erste Viertel war das mit Abstand beste der Footballer vom ESV 1927, bereits wenige Minuten nach dem Kickoff gelang Running Back Sebastian Hinterwimmer, der insgesamt einer der besten an diesem Tag war der erste Touchdown im Jahr 2016. Da der Ansbacher Angriff überhaupt nicht vorwärts kam ging der Ball schnell wieder zu den Phoenix. Quarterback Marius Hernandez legte wenig später direkt nach und bediente den neuen Ballfänger Sean Jacobs, der seinen ersten Touchdown im Trikot der Regensburg Phoenix erzielen konnte. Einen schlechter Snap beim Extrapunkt-Versuch nutzte Dominick Kerr für eine Zwei-Punkt Erhöhung und schon stand es 14:0.

Nach einer längeren Verletzungspause wegen eines Ansbacher Spielers legte Jacobs nach, und dank einer erneuten Zwei-Punkt Erhöhung nach dem Touchdown durch den Tight End Peter Wolf stand es 22:0 für Regensburg. Ein unnötiger Fehler in der Verteidigung ermöglichte den Grizzlies noch den 22:7 anschluss vor der Pause, ansonsten war das Spiel von diesem Zeitpunkt an durch viele Ballverluste geprägt. Beide Quarterbacks hatten Probleme ihre Receiver zu finden und gaben den Ballbesitz immer wieder ab. So war es auch in der zweiten Halbzeit eine sehr verteidigungslastige Partie.

Mateus Floryszczak gelang es einen Ansbacher Ballträger in seiner eigenen Endzone zu Fall zu bringen, was einen so genannten Safety verursachte. Das bedeutet zwei Punkte für die Phoenix mit anschließendem Ballbesitz. Doch aus diesem konnten die Regensburger nicht mehr viel machen. Da das Spiel schon entschieden war erhielten nun auch die Ersatzspieler ihre Chance auf Einsatzzeit und es wurden auch für die nächsten Spiele einige Dinge ausprobiert, die noch nicht perfekt funktioniert haben.

Auf jeden Fall müssen noch einige Fehler abgestellt werden um wieder um die Meisterschaft in der Bayernliga mitspielen zu können.